Das Internat Schloss Spiegelberg befindet sich inmitten der Kyritzer Seenkette im wunderschönen Brandenburg.

 

 

 

Spiegelberg 43 / 16845 Neustadt (Dosse)

info@schloss-spiegelberg.de

Bei Rückfragen rufen Sie uns gerne an:

033970 / 518 199

© 2016 by Schloss Spiegelberg gGmbH

  • Facebook Basic Black
Lernen vor historischer Kulisse
 
Das Internat befindet sich mitten im historisch bedeutsamen Ortsteil Spiegelberg von Neustadt (Dosse), nahe der Altstadt und des Gestütsgeländes. Umgeben von Wasser und viel Natur.

Das „Schloss“ wurde 1700 als Wohnhaus für den damaligen Spiegelfabrikanten gebaut und wird seit 2002 als Internat für Schüler der Prinz-von-Homburg-Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe und der Spezialisierung Reiten genutzt.

Das Internat befindet sich in Trägerschaft einer Elterninitiative und wird als gemeinnützige GmbH geführt.

Wir sind Kooperationspartner des Projektes "Reiten in der Schule".


 

 

SEHR FAMILIÄR
 

“Ich finde es sehr schön hier, da wir nicht so viele sind und es sehr familiär ist. Zu Weihnachten haben wir Plätzchen gebacken, gebastelt und eine Weihnachtsfeier veranstaltet. Schön ist es, dass wir einen riesigen Park und eine Terrasse haben."

 

/ Tini

MEIN 2. ZUHAUSE
 

"Ich fühle mich hier wie zu Hause und bin froh, dass ich ein Einzelzimmer habe. Das Essen hier ist immer lecker und unsere Betreuer haben immer ein offenes Ohr für uns."

 

/ Eine Schülerin aus der Spezialklasse 8

SO MACHT LERNEN SPASS
 

"Wir unternehmen viele lustige Sachen, wie z.B. Ausflüge in die Tierfilmschule, Bowling, Lese- und Filmabende, Koch- und Backveranstaltungen [...]. Ich finde es gut, dass wir nicht nur an die Schule denken, sondern auch mal was anderes machen."

 

/ Jeannette

FAST WIE IN EINEM HOTEL
 

"Man fühlt sich hier sehr wohl fast wie in einem Hotel. Morgens und abends gibt es Büffet. Man wohnt zu zweit oder einzeln auf einem Zimmer. Ich bin gern hier und sehr froh darüber, dass es das Schloss gibt.

 

/ Vanessa

PÄDAGOGISCHES ARBEITEN
 

“Unser Ziel ist es, das Wohnheim für die Kinder und Jugendlichen so heimisch wie möglich werden zu lassen. Die Kinder und Jugendlichen bewegen sich zwischen dem Vertrauen, das ihnen vom Erzieherteam entgegen gebracht wird und den Regeln, die das Wohnheim für das Leben in der Gemeinschaft vorgibt.”

 

/ Rita Borchert - pädagogische Leiterin